DGFP
Aktuelles
Sie meldeten uns:
Die DGFP
Lehre und Forschung
Studiengänge
Forschung
Mitglieder-Seite
Kontakt

 

Institutionen   (in alphabetischer Reihenfolge)

  • AG Philosophie und neuere französische Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum (Homepage)

  • Bereich "Frankreichforschung" der Universitätsbibliothek Mainz

  • Centre Marc Bloch, ein deutsch-französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften (Homepage)
  • Frankreich-Zentrum am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin (Homepage)
  • Internationale Maurice Blondel-Forschungsstelle für Religionsphilosophie (Homepage)
  • Sartre Gesellschaft e.V. - Société Sartre (Homepage)

 

Bücher

Eine umfangreiche Liste von Büchern über französische Philosophie befindet sich auf der Homepage der Zeitschrift Information Philosophie unter "Bibliographie"

Besonders hervorheben möchten wir einige Übersichtswerke (erschienen nach 2000):

 

 

 

Französische Aufklärung:

  • Gonsalv K. Mainberger: Die französische Gelehrtenrepublik zur Zeit der Frühaufklärung: Fromme Denker und radikale Reformer, Würzburg, Königshausen & Neumann 2014.


  • Armin Volkmar Wernsing: Licht und Lüge. Aufklärung in Frankreich. Würzburg, Königshausen & Neumann 2014.

     

    In diesem Zusammenhang sei auch auf die Neuauflage des Buches von Oscar Ewald hingewiesen:

  • Oscar Ewald: Die französische Aufklärungsphilosophie (1924). Hamburg, Severus Verlag 2014.

 

 

Andere Bücher:

 

 

  • Beide Nummer der Zeitschrift wurden auch 2015 in einem Buch bei den Presses Universitaires de France (PUF) in der Kollektion "Quadrige" zusammengeführt: Yves Charles Zarka (éd.): La philosophie en France aujourd'hui, Paris: PUF, 580 Seiten

  • Alain Badiou: Das Abenteuer der französischen Philosophie. Aus dem Französischen von Paul Maercker, Wien, Passagen 2014.
  • Sabine Till: Die Stimme zwischen Immanenz und Transzendenz. Zu einer Denkfigur bei Emmanuel Lévinas, Jacques Lacan, Jacques Derrida und Gilles Deleuze, Bielefeld, transcript 2013


  • Clemens Pornschlegel: Nach dem Poststrukturalismus. Französische Fragen der 1990er und 2000er Jahre.  Essays zu Gilles Châtelet, Maurice G. Dantec, Mara Goyet, Claude Lefort, Pierre Legendre, Olivier Rolin, Alain Supiot. Wien/Berlin, Turia + Kant 2013.

     
  • Tzuchien Tho, Giuseppe Biancho (ed.): Badiou and the Philosophers. Interrogating 1960s French Philosophy, english translation from Tzuchien Tho, London/New York, Bloomsbury Academic 2013. Interviews from Alain Badiou with Jean Hyppolite, Georges Canguilhem, Raymond Aron, Michel Foucault, Paul Ricœur, Dina Dreyfus, Michel Henry, Michel Serres.

     

  • Rolf KühnFranzösische Religionsphilosophie und -phänomenologie der Gegenwart. Metaphysische und post-metaphysische Positionen zur Erfahrungs(un)möglichkeit Gottes, Freiburg, Herder 2013.  Behandelt werden u.a. Blondel, Bergson, Nabert, Marcel, Merleau-Ponty, Ricoeur, Levinas, Derrida, Marion, Henry.

  • Emmanuel Alloa (Hg.): Bildtheorien aus Frankreich. Eine Anthologie, München, Fink 2011, mit Texten von Henri Bergson, Emmanuel Levinas, Maurice Blanchot, Roger Caillois, Gilles Deleuze, Jean-François Lyotard, Hubert Damisch, Henri Maldiney, Louis Marin, Georges Didi-Huberman, Jacques Derrida und Jean-Luc Nancy.
  • Kathrin Busch, Iris Därmann (Hg.): Bildtheorien aus Frankreich. Ein Handbuch, München, Fink 2011; Mit Artikeln zu Roland Barthes, Gaston Bachelard, Jean Baudrillard, Georges Bataille, Henri Bergson, Pierre Bourdieu, Roger Caillois, Cornelius Castoriadis, Hubert Damisch, Gilles Deleuze, Georges Didi-Huberman, Jacques Derrida, Michel Foucault, Pierre Klossowski, Sarah Kofman, Jacques Lacan, Emmanuel Levinas, Lucien Lévy-Bruhl, Claude Lévi-Strauss, Jean-François Lyotard, Henri Maldiney, André Malraux, Louis Marin, Jean-Luc Marion, Maurice Merleau-Ponty, Marie-José Mondzain, Jean-Luc Nancy, Jean-Bertrand Pontalis,Jacques Rancière, Jean-Paul Sartre, Michel Serres und Paul Virilio.
  • Peter SloterdijkMein Frankreich, Berlin, Suhrkamp 2011.

  • Karel NovotnyWas ist ein Phänomen? Phänomenalitätskonzepte in der gegenwärtigen französischen Phänomenologie, Würzburg, Königshausen & Neumann 2011
  • Hans-Dieter Gondek, László TengelyiNeue Phänomenologie in Frankreich, Berlin, Suhrkamp 2011
  • Thomas Bedorf, Kurt Röttgers (Hg.): Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Autorenhandbuch, Darmstatt, WBG 2009

 

  • Johannes Rohbeck, Helmut Holzhey (Hg.): Die Philosophie des 18. Jahrhunderts. Frankreich. 2 Halbbände mit CD-Rom, Basel, Schwabe 2008

 

 

  • Bernhard Waldenfels: Idiome des Denkens: Deutsch-französische Gedankengänge II, Frankfurt/M., Suhrkamp 2005

 

 

 

 

  • Marc Rölli (Hg.): Ereignis auf Französisch: Von Bergson bis Deleuze, München, Fink 2004

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsche Gesellschaft für französischsprachige Philosophie (DGFP e.V.) / Société de Philosophie de Langue Française en Allemagne (SPLFA)